Hundeheilpraxis

Mit der Dorn Therapie für Hunde (auch Hundedorn, Dornmethode) setze ich meinen Focus auf den Bewegungsapparat des Hundes. Die Dorn Therapie ist eine sanfte Therapieform der Wirbelsäule und Gelenke. Dabei wird der gesamte Körper auf Fehlstellungen und Blockaden untersucht und mit sanften, in die Mitte führenden Therapiegriffen wieder in seine Balance gebracht. Gleichzeitig werden die Spannungen in der Muskulatur, den Faszien und Weichteilen ausgeglichen. Durch das sanfte Lösen der Blockaden werden nicht nur schmerzende Wirbel und Gelenke behandelt, sondern es wird auch Einfluss auf den Gesamtorganismus ausgeübt.

Bei der Breuss-Massage wird die Muskulatur entlang der Wirbelsäule gedehnt und entspannt. Sie ist eine besondere Form der Massage und wird meistens in Verbindung mit der Dorn-Therapie zum Abschluss der Behandlung angewandt.

Die Anwendung der Dorn-Breuss-Therapie ist angebracht bei:

  • Beschwerden der Wirbelsäule
  • Lahmheiten und Taktunreinheiten
  • Arthrosen
  • Fehlstellungen
  • Verhaltensveränderungen
  • Schmerzen
  • Prophylaxe

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) mit ihren Bausteinen der Akupunktur, Phytotherapie/Mykotherapie, Moxibustion und Diätetik ist ein weiterer Schwerpunkt in meiner Praxis. Die TCM ist eine über Jahrtausende gewachsene Erfahrungsmedizin und lässt sich nicht mit der westlichen Schulmedizin vergleichen. Das verstehen einer Krankheit aus Sicht der TCM bedeutet die Wahrnehmung von allen Zeichen und Symptomen des Patienten. Krankheiten gelten als Störungen bzw. Blockaden der körpereigenen Energieflüsse (Qi) oder als Ungleichgewicht von Yin und Yang. Mit Hilfe der Akupunktur und Kräutertherapie wird die Harmonie von Yin und Yang und der geordnete Qi-Fluss wiederhergestellt. 

Die Anwendungsgebiete der TCM sind sehr vielfältig:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates/Orthopädie (z. B. Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Sehnenprobleme)
  • Erkrankungen der Atemwegserkrankungen (COPD, Allergien, Kurzatmigkeit)
  • Erkrankungen des Verdauungssystems (z. B. chron. Durchfall, Koliken, Magenprobleme)
  • Stoffwechselerkrankungen (z.B. Cushing, Diabetes)
  • Gynäkologische Probleme bei Hündinnen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Schmerztherapie
  • Prophylaxe

 

„Alles Wissen, die Gesamtheit aller
Fragen und alle Antworten,
ist in den Hunden enthalten.”

 

Franz Kafka

 

Therapieangebot im Überblick

Therapieschwerpunkte

  • Dorn Therapie
  • Breuss Massage
  • Trad. chin. Veterinär-Akupunktur
  • Phythotherapie (Kräuterheilkunde)
  • Mykotherapie (Heilpilzkunde)
  • Blutegel-Therapie
  • Lasertherapie

Therapiebegleitende Maßnahmen

  • Sanum-Therapie
  • Spenglersan-Kolloid-Immuntherapie
  • Homöopathische Akut- und Notfalltherapie nach klass. Grundsätzen
  • Schüßler-Therapie
  • Bachblüten
  • Modulierte Mittelfrequenz Elektrotherapie (Amplimed)

Ich weise darauf hin, dass diese Therapie(n) wissenschaftlich
umstritten und von der Lehrmedizin nicht anerkannt ist/sind.